Leserbrief

Erstellt: Samstag, 20. März 2021 12:20

Leserbrief zum Schreiben von Matthias Kerkhoff an die WP

 

Leserbriefe sind ein wichtiges Instrument der Presse- und Meinungsfreiheit und damit vom Grundgesetz geschützt. Deshalb distanzieren wir uns vom Brief des CDU-Kreisvorsitzenden an die Lokalredaktionen der Westfalenpost. Die Aufforderung, keine Leserbriefe mehr zum parteiinternen Wettbewerb zwischen Merz und Sensburg zu veröffentlichen, entspricht nicht unserer Auffassung von Politik und öffentlicher Meinungsbildung. Als CDU im Hochsauerlandkreis wollen wir auch nach der Bundestagswahl den Wahlkreisvertreter im deutschen Bundestag stellen. Dies wird aber nur gelingen, wenn die Wählerinnen und Wähler unserem Kandidaten und unserer Partei vertrauen und am 26. September ihre Stimme geben. Vertrauen aufbauen können sie aber nur, wenn sie sich eine differenzierte Meinung zu unserem personellen und inhaltlichen Angeboten bilden können. Darum begrüßen wir die öffentliche Berichterstattung und respektieren die Meinungen der Leserbriefschreiber.

 

Thomas Becker

Stellv. Vorsitzender CDU Stadtverband Brilon