Wolfgang Diekmann und Eberhard Fisch

Die mögliche Reaktivierung der Almetalbahn hat eine weitere Hürde genommen. Mit Verabschiedung des Haushalts 2020 des Zweckverbandes Ruhr-Lippe (ZRL) in der letzten Verbandsversammlung am 3. Juni 2020 konnte die Machbarkeitsprüfung für die mögliche Reaktivierung der Bahnstrecke Brilon über Büren nach Paderborn in Auftrag gegeben werden.  

Weiterlesen ...

Die CDU Brilon beantragt das Aufstellen abschließbarer Fahrradboxen (Bike and Ride Boxen) am Briloner Bahnhof und in der Innenstadt. Die wachsende Verbreitung von E-Bikes führt dazu, dass das Fahrrad nicht nur in der Freizeit sondern auch zur Arbeit, zum Einkaufen und auch sonst dem Auto gleichwertiges Transportmittel genutzt wird. Problematisch und der Nutzung des Fahrrades entgegenstehend ist allerdings häufig die fehlende Möglichkeit, insbesondere hochwertige Räder sicher zu parken oder gar während des Abstellvorgangs zu laden. Hier schaffen sogenannte Bike Boxen Abhilfe.

Der Antrag soll in der nächsten Sitzung des Rates am 18. Junibeschlossen werden.

Im Rahmen des diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Brilon überreichte der Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) Matthias Löb der Stadt Brilon für die Ausrichtung der Hansetage und des 800-Jährigen Stadtjubiläums eine Förderung der LWL-Kulturstiftung in Höhe von 100.000 Euro. Wolfgang Diekmann (Brilon), Mitglied und parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion beim LWL  hat sich nach der Corona-bedingten Absage der Hansetage umgehend an die Verantwortlichen des LWL in Münster gewandt mit der Bitte, diese Förderung nicht zurückzufordern.

Weiterlesen ...

„Anlieger dürfen nicht für Straßenschäden, die durch die Holzabfuhr entstehen, zur Kasse gebeten werden“, so CDU-Ratsmitglied und Ortsvorsteher von Gudenhagen-Petersborn-Pulvermühle Wolfgang Diekmann in der letzten Bauausschuss-Sitzung. Am Beispiel seines Heimatortes beschrieb er die derzeitige Situation: Täglich befahren rund 50 schwere Holzabfuhr-LKW`s die Straßen des Ortes. Für so eine Belastung sind diese Straßen nicht ausgebaut. Daraus entstehende Straßenschäden sind bereits sichtbar. Auch die Wander- und Loipenwege seien durch die Abfuhr stark betroffen. Der Abtransport des Holzes ist notwendig, dürfe aber nicht zu Lasten der Bürger gehen, so das CDU-Ratsmitglied.

 

 

CDU-Fraktionsmitglied Michael Hilkenbach hat es vor langer Zeit beantragt und im letzten Bauausschuss nochmals auf eine Fertigstellung gedrungen. m 27. Januar wurde es montiert, das neue Geländer an der Verbindungsgasse von Zimmerstrasse und Lindenweg. Viele Eltern mit Kindern des neuen Kindergartens nutzen diese Gasse häufig. Nun gibt es mehr Sicherheit im rutschigen Winter.

 

Auf gut ausgebildeten Nachwuchs sind die Briloner Betriebe, die eine Vielzahl von Ausbildungsstellen anbieten, angewiesen. Sie sind das eigentliche Kapital eines jeden Arbeitgebers. Leider ist günstiger Wohnraum für Azubis, die nicht aus Brilon kommen, kaum vorhanden. Eine Möglichkeit könnte darin bestehen, das leerstehende Finanzamt-Gebäude zu einem Ort für digitales Lernen und Arbeiten mit Wohnmöglichkeit umzubauen.

Die CDU Brilon hat daher im Rat beantragt, ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. Mit den erheblichen Fördermöglichkeiten der "Regionale" durch das Land NRW kann es gelingen, hier ein zukunftsweisendes Projekt auf die Beine zu stellen, welches unseren Auszubildenden, unseren Betrieben und dem Stadtbild gleichermaßen hilft.

 

Termine

27
Aug
Bürgerzentrum Kolpinghaus
Zeit: 17:30

08
Okt
Bürgerzentrum Kolpinghaus
Zeit: 17:30

Mitgliedsantrag

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.