Kindergarten in Gudenhagen: Erfolgsgeschichte für das Dorf

Erstellt: Donnerstag, 20. August 2020 19:24

Kindergartenleiterin Maria Frigger und Ortsvorsteher Wolfgang Diekmann

Vor fünf Jahren beantragte Ortsvorsteher Wolfgang Diekmann zusätzliche Kindergartengruppen in der ehemaligen Grundschule in Gudenhagen. Die Verwaltung hatte damals andere Pläne mit dem Schulgebäude, die gesamten Räumlichkeiten hätten dem Dorf dann nicht mehr zur Verfügung gestanden. Grund für den Antrag von Diekmann war damals ein erfreulicher: Viele junge Familien aus der Region hatten im Ort Eigentum  erworben.

Im vorhandenen Kindergarten konnten nicht alle Kinder mehr Platz finden. Als Räumlichkeiten kam aus Sicht des Dorfes die ehemalige Grundschule in Gudenhagen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kindergarten in Frage. Als dann die konkreten Anmeldzahlen für den Kindergarten vorlagen, gab es dann aber grünes Licht für die Schaffung von zusätzlichen Kindergartenplätzen in der Schule. Insgesamt besuchen zur Zeit 45 Kinder diese Einrichtung. Zufrieden sind mit der damaligen Entscheidung auch die örtlichen Vereine und auch die DLRG-Ortsgruppe Brilon, die die alte Schule weiterhin mit nutzen können. Vor wenigen Tagen übereichte Ortsvorsteher Diekmann der Kindergartenleitung eine Spende von 200 Euro. Großzügig unterstützen auch die örtlichen Vereine, wie z. B. die Brunnenfreunde, den Kindergarten.