Mit Hendrik Rummel,  Egbert Haarhoff, Niklas Frigger, Johann Stock-Schroer und Christoph Schneymann (1. Reihe von links) treten fünf Kandidaten erstmals für den Stadtrat an.

 

Personell gut aufgestellt geht die Briloner CDU in die Kommunalwahl am 13. September. In einer gut besuchten Mitgliederversammlung wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für die 19 Wahlkreise und die Reserveliste gewählt. Die Kandidaten waren zuvor von den Ortsverbänden vorgeschlagen worden. Besonders begrüßte der Stadtverbandsvorsitzende Wolfgang Diekmann den Bürgermeisterkandidaten Niklas Frigger, Landrat Dr. Karl Schneider, den Bundestagsabgeordneten Dr. Patrick Sensburg und den CDU-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Matthias Kerkhoff.

Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende stimmte die Parteimitglieder auf die Kommunalwahl ein. „Wir wollen die Infrastruktur in Kernstadt und in den Ortsteilen stärken und die Eigeninitiative der Bürgerinnen und Bürger und unserer örtlichen Vereine und Verbände fördern. Wir wollen den starken und vielfältigen Schulstandort Brilon erhalten und ausbauen und eine gute medizinische Versorgung sichern. Ein besonderes Augenmerk ist die Stärkung unserer Firmen und der Erhalt und die Schaffung neuer Arbeitsplätze, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie“, so Diekmann.

Niklas Frigger wurde nun auch formell als Bürgermeisterkandidat bei nur zwei Enthaltungen in geheimer Wahl aufgestellt. Er war bereits im Januar von den CDU-Mitgliedern gewählt worden. „Ich freue mich über das große Vertrauen der Briloner CDU. Außerdem bin ich sehr stolz, die Spitze eines starken und kompetenten Teams für die anstehende Kommunalwahl zu sein, das Brilon unter dem Motto ‚Mit mir zum Wir’ wirklich voranbringen wird. Darauf können sich die Menschen in unserer Stadt verlassen.“, sagt der Bürgermeisterkandidat der CDU und blickt optimistisch auf den anstehenden Wahlkampf.

Die CDU-Brilon geht mit einer Mannschaft aus erfahrenen Kommunalpolitikern und sieben hochmotivierten neuen Kandidaten in die Kommunalwahl. Das Team ist eine Mischung von Jung und Alt und aus allen Bevölkerungsgruppen. Spitzenkandidat der Jungen Union ist Hendrik Rummel, er tritt im Wahlbezirk Oberes Quartal antritt.

Diekmann: „Mit der Kandidatenliste verbindet die CDU Kontinuität und Erfahrung auf der einen und Erneuerung und einen fließenden Generationenwechsel auf der anderen Seite.“

Die Kandidaten für die 19 Wahlreise sind:

Stefan Kraft (Altenbrilon/Wülfte/Alme II)

Michael Hilkenbach (Kreuziger Quartal/Möhnestraße)

Thomas Becker (Niederes Quartal)

Karin Bange (Drübel)

Dieter Henke (Helle)

Sarah Thüer (Itzelstein/Hollemann)

Niklas Frigger (Derkeres Quartal)

Jürgen Kürmann (Müggenborn/Schulzentrum)

Hendrik Rummel (Oberes Quartal)

Karl Becker (Ratmerstein/Eichholz)

Manfred Göke (Altenbüren/Esshof)

Lukas Wittmann (Scharfenberg/Rixen)

Christoph Schneymann (Alme 1)

Egbert Haarhoff (Madfeld)

Eberhard Fisch (Thülen)

Holger Borkamp (Rösenbeck/Radlinghausen/Nehden)

Ulrich Brüne (Messinghausen/Bontkirchen)

Johann Stock-Schroer (Hoppecke)

Wolfgang Diekmann (Gudenhagen/Petersborn/Brilon-Wald)

Termine

27
Aug
Bürgerzentrum Kolpinghaus
Zeit: 17:30

13
Sep
Zeit: 08:00

08
Okt
Bürgerzentrum Kolpinghaus
Zeit: 17:30

Mitgliedsantrag

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.