Überfüllte Schulbusse

Erstellt: Montag, 14. Dezember 2020 21:08

Die Briloner CDU-Ratsfraktion hat vor einigen Wochen die Stadtverwaltung aufgefordert, Maßnahmen gegen übervolle Schulbusse zu ergreifen. Viele Schulbusse sind fast immer bis auf den letzten Platz gefüllt und darüber hinaus. Dieses ist in der sich zuspitzenden Corana-Zeit ein unhaltbarer Zustand. Wir wollen die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule verringern und den Schülerinnen und Schülern mit mehr Bussen ein erweitertes Angebot zur Verfügung stellen, so die Briloner CDU.

 

Mitglieder der CDU-Fraktion hatten auch Kontakt zu Busunternehmen aufgenommen und festgestellt, dass viele Busse mit Fahrern zur Verfügung stehen würden. Ein NRW-Förderprogramm steht hier zur Finanzierung zur Verfügung. Auf Antrag der CDU-Landtagsfraktion wurden in dieser Woche zusätzliche 20 Millionen Euro bereitgestellt. Da bisher von der Verwaltung noch keine Abhilfe geschaffen wurde, hat der Schul- und Sportausschussvorsitzende Wolfgang Diekmann (CDU) dieses Thema nochmals bei der Verwaltung angemahnt und das Problem auf die Sitzung des Fachausschusses gesetzt, der am 7. Januar tagt. Er hofft, dass bis dahin eine Lösung mit allen Beteiligten erreicht wurde, wie es in anderen Städten auch schon umgesetzt wird.