Carsten Schlömer stellt die Bibliothek vor: Nur mit weißen Handschuhen dürfen die historischen Bücher angefasst werden. Ratsfraktion tagt im Museum

 Die CDU Ratsfraktion hat sich über die Entwicklungen des Stadtmuseums Haus Hövener informiert. Zum ersten Teil ihrer Fraktionssitzung trafen sich die Kommunalpolitiker im Museum. Winfried Dickel, Vorsitzender der Stiftung Briloner Eisenberg und Gewerke – Stadtmuseum Haus Hövener und ehrenamtlicher Leiter des Museum stellte die Zahlen vor. Seit 2013, dem ersten vollen Jahr nach der Eröffnung 2012, sind die Besucherzahlen um 65 Prozent auf 9.055 gestiegen. Gleichzeitig sind die Verbindlichkeiten um fast 200.000 Euro gesunken. In diesem Jahr sollen mindestens 9.500 Gäste das Museum besuchen.

„Das Haus Hövener ist ein echtes Kleinod unserer Stadt und hat sich toll entwickelt“, resümiert die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Karin Bange. Sie bedankt sich besonders bei der Museumsleitung: „Wir können insbesondere das ehrenamtliche Engagement gar nicht hoch genug schätzen. Als CDU-Fraktion werden wir das Haus Hövener auch in Zukunft unterstützen.“ Ein wichtiger Grund für die guten Besucherzahlen seien die wechselnden Sonderausstellungen, berichtet Dickel. Insbesondere Ausstellungen zur Stadtgeschichte seien sehr gut besucht. So läuft bis 31. Mai noch die Ausstellung 600 Jahre St. Hubertus-Schützenbruderschaft 1417 Brilon.

Im Anschluss stellte Carsten Schlömer, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Museums, die historische  Bibliothek vor. In der Bibliothek werden 5.000 Bücher der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Teilweise sind die Bücher bis zu 500 Jahre alt. Sie stammen aus der Bibliothek des ehemaligen Minoritenkloster und des Gymnasiums.

  

Bild oben: Carsten Schlömer stellt der CDU-Fraktion die Bibliothek vor: Nur mit weißen Handschuhen dürfen die historischen Bücher angefasst werden.

Bild unten: Die Fraktion tagt im Museum.

 

170505 CDU Fraktion Haus Hoevener kl

 

Am 24.09.2017 ist Bundestagswahl!

Junge Union Brilon

Verein zur Förderung der Hansetage 2020 in Brilon