Brilon und seine 16 Dörfer erfreuen sich unter Bauwilligen glücklicherweise großer Beliebtheit. Die CDU- Fraktion hat daher schon mehrfach darauf hingewiesen, dass die Ausweisung von Baugrundstücken für die private und gewerbliche Nutzung sowohl in der Kernstadt als auch in den Dörfern oberste Priorität haben muss.

 

Leider ist die Nachfrage nach Baugrundstücken derzeit deutlich größer als das Angebot, was die Suche nach einem geeigneten Grundstück deutlich erschwert. Selbst wenn einmal ein passendes Grundstück ins Auge gefasst worden ist, stellt sich für den Kaufinteressenten dann immer noch die Frage, wer Eigentümer desselben ist und ob überhaupt Verkaufsbereitschaft besteht.

Genau hier setzt der Antrag der CDU- Fraktion an.
Im Rahmen einer von der Verwaltung betreuten – insbesondere auch im Internet verfügbaren- Baulandbörse sollen private Grundstückseigentümer künftig die Möglichkeit erhalten, kostenlos ihr bebaubares Grundstück zum Verkauf anzubieten. Daneben sollen auch die verfügbaren städtischen Grundstücke in diese eingestellt und ebenso mit näheren Angaben etwa zur Lage (ggf. mit Lageplan und Luftbild), Grundstücksgröße und Bebaubarkeit versehen werden. Bauwillige erhalten so einen schnellen Überblick über zur Verfügung stehende Grundstücke und können so –unter Vermittlung der Verwaltung oder direkt- mit dem Verkäufer in Kontakt treten.

 

Junge Union Brilon

Verein zur Förderung der Hansetage 2020 in Brilon